Suche: 
Suche
Exakte, abriebfeste Reifenkennzeichnung durch einen vollflächigen blauen Punkt
Exakte, abriebfeste Reifenkennzeichnung durch einen vollflächigen blauen Punkt

Druckspezialitäten: Heißprägetechnik von KBA-Metronic
Abriebfeste Inline-Kennzeichnung von Reifen

Als weltweit zweitgrößter Druckmaschinenhersteller ist die Koenig & Bauer AG (KBA) in der grafischen Fachwelt und in der interessierten Öffentlichkeit seit Jahrzehnten für ihre großen Zeitungs- und Akzidenz-Rotationsanlagen und ihre schnellen Rapida-Bogenoffsetmaschinen bekannt.

Viele wissen auch, dass über 90 % aller Banknoten weltweit auf Druck- und Weiterverarbeitungsmaschinen von KBA hergestellt werden. Was viele nicht wissen: KBA-Anlagen bedrucken auch Blech, CDs, DVDs, Smart Cards, Kabel, Eier und sogar Reifen.

Über 30 % ihres Umsatzes erzielt die KBA-Gruppe heute mit Produkten und Druckverfahren außerhalb des klassischen Bogen- und Rollenoffsetdrucks. Eine von vielen kaum bekannten Anwendungen ist die Reifenkennzeichnung mit Heißprägetechnik der KBA-Metronic GmbH.

Präzision auf rauen Flächen

Durch die unebenen Oberflächen von Reifen ist deren exakte Kennzeichnung technisch keine triviale Aufgabe. Die Markierung an jeder Stelle muss gewährleistet sein und erhebliche mechanischen Beanspruchungen bei Lagerung und Transport standhalten. Für die speziellen Anforderungen bei der internen Reifenkennzeichnung in der Produktion hat KBA-Metronic das Heißprägesystem hpdSYSTEM moto entwickelt. Dabei stand neben der erforderlichen Zuverlässigkeit die Kostensenkung im Prüf- und Montageprozess im Vordergrund.

Die Markierung mit den Heißprägedruckern zeichnet sich durch eine hohe Farbbrillanz, Abriebfestigkeit und Farbbeständigkeit aus. Selbst zuweilen extremen Umwelteinflüssen hält der Reifenaufdruck stand. Inline bedruckte Materialien können sofort weiterverarbeitet werden. Dies spart Zeit, unnötiges Handling und Lagerkosten. Für die Markierung liefert der Kennzeichnungsspezialist die Folien in den gewünschten Farbtönen. Die Markierung besteht in der Regel aus einem vollflächigen, farbigen Punkt mit einem Durchmesser von bis zu 15 mm. Alternativ können auch Symbole wie Dreieck oder Ring verwendet werden.

Durch ihren robusten Aufbau sind die Geräte auf die rauen Produktionsbedingungen bei der Reifenherstellung ausgerichtet und für Langlebigkeit im täglichen Dauereinsatz konzipiert. Die Integration in diverse Reifenprüfanlagen ist auch bei engsten Platzverhältnissen möglich, denn mit dem Modell hpdSYSTEM nano bietet KBA-Metronic das kleinste am Markt erhältliche Heißprägegerät.

Neben Heißprägesystemen bietet KBA-Metronic auch Tintenstrahldrucker, die sich problemlos in Reifenprüfanlagen integrieren lassen. Die Modelle alphaJET evo und alphaJET into werden z. B. für das Aufbringen alphanumerischer Codes eingesetzt und überzeugen durch ihren geringen Wartungsaufwand und ihre einfache Bedienung. Die pigmentierte Tinte auf Ethanol Aceton-Basis sorgt für sehr gute Haftung und hohe Kontraste.


Profil: KBA-Metronic GmbH

Die 1972 gegründete KBA-Metronic GmbH in Veitshöchheim bei Würzburg hat sich auf die Entwicklung, Konstruktion, Fertigung und Vermarktung moderner Kennzeichnungstechnologie spezialisiert. Das Produktportfolio umfasst Inkjet-, Laser-, Heißpräge- oder Thermotransfergeräte sowie Vereinzelungssysteme. Anwendung finden KBA-Metronic Kennzeichnungslösungen weltweit in vielen Industriebranchen. Namhafte Kabelhersteller sowie Unternehmen der Automobil-, Lebensmittel- und Pharmaindustrie setzen auf die hochwertigen Kennzeichnungslösungen der KBA-Tochter mit ihren rund 220 Mitarbeitern. Geschäftsführer sind Oliver Volland und German Stuis.

© KBA-MÖDLING GmbH - Ein Unternehmen der Koenig & Bauer AG.
AGB | Links | Presse | Benutzerhinweise | Impressum
Artware ® WebTechnology
Info Download