Suche: 
Suche
Sprinting ahead, das KBA-Motto kam an: volles Haus und gute Geschäfte an fast allen Messetagen
Sprinting ahead, das KBA-Motto kam an: volles Haus und gute Geschäfte an fast allen Messetagen

Erfolgreiche drupa für KBA

Enorme Besucherfrequenz und zahlreiche Verträge

Die enorme Besucherfrequenz auf dem Messestand und das große Interesse an den zahlreichen Produktneuheiten übertrafen deutlich die angesichts des labilen konjunkturellen Umfeldes eher moderaten Erwartungen von KBA an die drupa.

Mit Kunden aus 30 Ländern konnte KBA während der 14 Messetage zahlreiche Verträge über Bogenoffsetmaschinen in allen Formatklassen abschließen. An der Spitze bei den Verkaufszahlen lagen China, Russland, Deutschland, Polen und Frankreich. Dahinter folgten die klassischen Märkte USA, UK, Italien und Skandinavien. Aber auch aus Benelux, Tschechien, Brasilien, Südafrika, der Türkei, Nordafrika, Südostasien, Australien und relativ kleinen Ländern wie Dänemark, Kroatien und dem Libanon konnte KBA in Relation zur Bevölkerung hohe Auftragseingänge verbuchen. Hinzu kamen einige Bestellungen für Rollenoffsetmaschinen, u. a. aus Deutschland und Frankreich. Die von KBA zur drupa erstmals gezeigte Digitaldruckanlage RotaJET 76 fand auf der Messe sehr großes Interesse. Erste Abschlüsse für die Inkjet-Rotation werden in Kürze erwartet.

Der in Düsseldorf gebuchte Auftragswert liegt deutlich über den Erwartungen. Angesichts der bei vielen Leasing-Geschäften noch zu klärenden Finanzierung und des erwarteten positiven Nachmessegeschäfts wollte sich der KBA-Vorstandsvorsitzende Claus Bolza-Schünemann in Bezug auf das endgültige Messeergebnis aber noch nicht auf eine konkrete Zahl festlegen. Bolza-Schünemann: „Wir haben mit bestehenden und neuen Kunden viele Verträge unterschrieben. Eine seriöse Bilanz der drupa 2012 können wir und die anderen Aussteller aber erst in einigen Wochen oder Monaten vorlegen, wenn die Anzahlungen unserer Kunden im Haus sind."

Magneten auf dem KBA-Messestand waren im Bogenoffset die nagelneue Rapida 145 als formatgrößte und leistungsstärkste Bogenoffsetmaschine der Messe und der Rüstzeitweltmeister Rapida 106, der als 12-Werke-Maschine mit 18.000 Bogen/h im 4 über 4-Druck, Lack auf beiden Bogenseiten und ultra-schnellen Jobwechseln für Staunen sorgte. Große Aufmerksamkeit bei kleineren Druckereien fand die neue, 18.000 Bogen/h schnelle B2-Anlage Rapida 76 mit Plattenzylinder-Einzelantrieben.

Die meistverkaufte Maschine auf dem Stand war allerdings die in China und vielen anderen Schwellenländern sehr geschätzte Rapida 105. Die Produzenten flexibler Verpackungen interessierten sich besonders für die neue formatvariable Offsetrolle Varius 80 von KBA-MePrint. Wir sehen für diesen neuen Maschinentyp aufgrund der wirtschaftlichen und Qualitätsvorteile gegenüber vergleichbaren Flexo- und Nassoffsetrotationen sehr gute Marktperspektiven. Dies gilt auch für die beiden Rollen-Exponate Commander CL (Zeitung) und C16 (Akzidenz), die von den einschlägigen Fachbesuchern sehr gute Bewertungen bekamen.

Unter dem Strich war die drupa 2012 unter Verkaufs- und Image-Gesichtspunkten für KBA ein großer Erfolg.

© KBA-MÖDLING GmbH - Ein Unternehmen der Koenig & Bauer AG.
AGB | Links | Presse | Benutzerhinweise | Impressum
Artware ® WebTechnology
Info Download