Suche: 
Suche
Hallenneubau
Hallenneubau

Zukunftsinvestition am KBA-Stammsitz in Würzburg

Richtfest für das neue Gießereigebäude

Am 22. September feierte KBA mit den Architekten, den Mitarbeitern der bauausführenden Firmen, Vertretern der Stadt Würzburg, der IHK, der Medien und weiteren Gästen Richtfest für das neue Gießereigebäude. Das 14 Millionen-Euro-Projekt ist eines der größten Investitionen der letzten Jahre im KBA-Werk in Würzburg und soll Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Mit diesem Meilenstein zur Modernisierung der Gießerei wurden in den letzten zehn Jahren am fränkischen Standort mehr als 40 Mio. € in Bauten investiert. KBA unterstreicht mit dieser Großinvestition sein Bekenntnis zur Zukunft von Print und zum Stammwerk. Sie sichert qualifizierte Arbeitsplätze im größten und ältesten Industrieunternehmen der Mainfrankenmetropole.

1.339 Kubikmeter Beton verbaut

In nur sechs Monaten wurde der betroffene Hallenbereich der Gießerei auf knapp 200 m Länge ohne gravierende Störungen der laufenden Produktion komplett neu überbaut und die alte Halle darunter demontiert. Spezialkräne haben 235 Betonfertigteile in Millimeterarbeit eingebracht. Die bis zu 51 t schweren Außenstützen für die in zwei Etagen übereinander liegenden Kranbahnen der neuen Halle mussten durch das Dach des bestehenden Gebäudes eingefädelt werden.

Leistungsstarke Infrastruktur für den Gießereibetrieb

Das neue Hallenschiff mit einer Krankapazität bis zu 50 Tonnen ist einige Meter höher und fast 50 % breiter. Dadurch wurden die Voraussetzungen für effizientes Arbeiten mit größeren und mehr Werkstücken und Gießformen geschaffen. Auch können bisher aufgrund ihrer technologischen oder metallurgischen Eigenschaften fremd vergebene Werkstücke intern rationell gefertigt werden. Dazu zählt der Sphäroguss, der neben dem Gusseisen mit Lamellengrafit als zweite Werkstoffgruppe vor allem für Fremdaufträge immer bedeutender wird. In Ergänzung zur bestehenden Kleinkernherstellung wird eine neue Großkernfertigung mit zwei Mischern aufgebaut. Optimal ausgerichtete Materialflüsse und eine hohe Flexibilität bei der Hallennutzung ermöglichen neben einem erweiterten Werkstückspektrum das Erschließen zusätzlicher Produktivitäts- und Kostensenkungspotenziale, um die weltweit gute Marktpositionierung in der Zukunft zu sichern und auszubauen.

Mit der für Ende des Jahres geplanten Fertigstellung des Neubaus werden zusammen mit der Modernisierung der Haus- und Gießereitechnik die Arbeitsbedingungen für die Gießereimitarbeiter verbessert und die Emissionsbelastung weiter reduziert. Die Energiebilanz des gesamten Werkes wird durch den Ausbau der Wärmerückgewinnung aus der Ofen- und Sandkühlung weiter entlastet.

© KBA-MÖDLING GmbH - Ein Unternehmen der Koenig & Bauer AG.
AGB | Links | Presse | Benutzerhinweise | Impressum
Artware ® WebTechnology
Info Download